Startseite> Über uns> Kinder- und Jugendschutz

Kinder- und Jugendschutz

Handlungsplan - Schutzkonzept

Im CVJM Graben-Neudorf und in der Evangelischen Kirchengemeinde Graben-Neudorf möchten wir aufeinander achten und gegenseitig unsere Grenzen respektieren.

 

Wir möchten ein Umfeld schaffen, in dem Kinder und Jugendliche geschützt sind und bei Verdacht auf Grenzverletzungen, sexuelle Übergriffe, Kindeswohlgefährdung oder soziale Schwierigkeiten nicht weggeschaut wird.

 

Neben den Alle-Achtung-Schulungen, die unsere Mitarbeitenden absolvieren, hat der CVJM Graben-Neudorf und die Evangelische Kirchengemeinde Graben-Neudorf ein gemeinsames Schutzkonzept erstellt und ein Gremium eingerichtet (Interventionsteam), das beim Verdacht auf diese Themen unterstützt und ggfs. Fachkräfte hinzuziehen kann.

 

Wir bitten daher, sich bei einem Verdacht an eine der folgenden Personen zu wenden:

Ansprechpersonen CVJM

Felix Kappler (1. Vorsitzender)

Antonia Petri  (Mitarbeiterin CVJM)

Jan-Lukas Vollrath (Kinder-/Jugendreferent)

Ansprechpersonen Kirchengemeinde

Katja Willunat (Pfarrerin)

Lydia Seitz (Diakonin)

Hella Fitterer-Metzger (KGR)

Dokumentation ist im Rahmen des Handlungsplans ein wichtiges grundsätzliches Prinzip.

 

Hierfür kann nebenstehend ein Gesprächsbogen heruntergeladen werden. Wir bitten darum, diesen Bogen vor einer Meldung an das Interventionsteam auszufüllen.

JUGENDSCHUTZ - Initiative "7 aus 14"

Im Rahmen der Präventionskampagne „Wegschauen ist keine Lösung“ sind wir als Verein mit dem Label „Verein aktiv im Jugendschutz“ zertifiziert.

 

Diese Kampagne dient der lokalen Umsetzung des Jugendschutzes als Teil der Suchtprävention. Mit der Intitiative "7 aus 14" nehmen wir die Möglichkeit wahr, das Vereinsleben jugendschutzgerecht zu gestalten.

 

Hier kann unser gültiges Zertifikat eingesehen und heruntergeladen werden.